Arbeitskreis Nahmobilität lädt ein

Infos rund um den Rad- und Fußverkehr in Lüdenscheid

Radweg

Die Stadt Lüdenscheid lädt zur Sitzung des Arbeitskreises Nahmobilität (Rad- und Fußverkehr) am Donnerstag, 17. Mai 2018, um 17.30 Uhr in den Raum 14 im Telekomgebäude, Rathausplatz 2b ein.

Eingeladen sind alle Bürgerinnen und Bürger, Vertreter der Lokalpolitik, Verbände, Interessenvertretungen sowie Vertreter der Polizei und der Verwaltung, die sich für die Verbesserung der Verkehrsverhältnisse für den Rad- und Fußverkehr in Lüdenscheid engagieren wollen. Der Fachdienst Verkehrsplanung und -lenkung übernimmt die Koordination und die fachliche Betreuung des Arbeitskreises.

Die Veranstaltung informiert über aktuelle Themen, gibt einen Sachstand zur Umsetzung des Fahrradstadtplans berichtet über Potentiale für den Radverkehr in Lüdenscheid.

Von besonderer Bedeutung ist die aktuelle Diskussion um den in der letzten Sitzung vorgestellten geplanten Schutzstreifen entlang der Parkstraße. Diese bereits im Bau- und Verkehrsausschuss beschlossene Maßnahme ist durch kritische Stimmen der Anwohner in Frage gestellt worden. Das verdeutlicht die Notwendigkeit einer Grundsatzdiskussion zum Thema Förderung des Radverkehrs in der Stadt. An dieser Stelle sind alle engagierten Bürger sowie politischen Vertreter im Hinblick auf die Grundsatzentscheidung im nächsten Bau- und Verkehrsausschuss zu einer sachlichen Diskussion eingeladen.

Im Weiteren können wieder Themen aus den verschiedensten Bereichen, wie beispielsweise Verkehrsinfrastruktur, Verkehrsregelungen (Markierung, Beschilderung) oder die Verkehrssicherheit angesprochen werden. Es werden gerne Hinweise und Ideen aufgenommen.

Lüdenscheid, 14.05.2018