Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen am 25. November

Terre des femmes

Lateinamerikanische Frauenrechtlerinnen haben 1981 den Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen ausgerufen. Er erinnert an die aus der Dominikanischen Republik stammenden Schwestern Patria, Maria Teresa und Minerva Mirabal. Diese wurden aufgrund ihres politischen Engagements am 25. November 1960 gefoltert, vergewaltigt und ermordet. Der Tod der Schwestern ist beispielhaft für die sexuelle, politische und kulturelle Gewalt an Frauen.

Seit 2001 ruft TERRE DES FEMMES an diesem Gedenktag bundesweit zu einer Fahnenaktion auf. An diesem Tag wehen weltweit über 7.000 blaue Fahnen mit dem  Aufdruck „ Frei leben – ohne Gewalt“ im In- und Ausland.

Wie in den vergangenen Jahren beteiligt sich die Gleichstellungsstelle der Stadt Lüdenscheid auch 2017 an der Fahnenaktion und hisst am 25. November die blaue Fahne von TERRES DES FEMMES am Rathaus.

Lüdenscheid, 24.11.2017