Bereits erste Schäden durch Vandalismus

Phänomenta-Aufzug
Heino Lange, Dieter Dzewas, Monika Schwanz, weitere Mitgleider der IG

Am Mittwoch, 26. Juni 2017, stellte Heino Lange, Werkleiter der STL, den Aufzug an der Brücke zur Phänomenta Bürgermeister Dzewas, Monika Schwanz (Vorsitzende der IG für Menschen mit Behinderung) sowie weiteren Mitgliedern der IG, vor.

Bei dem Termin sollte der Aufzug eingeweiht werden, jedoch wurde dieser nur wenige Tage vorher bereits von Unbekannten beschädigt. Bürgermeister Dzewas betonte, dass dies kein einmaliges Vorkommen sei, sondern ganz Lüdenscheid von solch einer mutwilligen Zerstörungswut betroffen sei. In Zukunft sollen noch einige Sicherheitsmaßnahmen rund um den Fahrstuhl zum Schutz vor Vandalismus getroffen.

 

Die Fertigstellung des Aufzugs ist einer der letzten Schritte im Zuge der Umsetzung des Projektes der Denkfabrik, es gibt nur noch wenige Kleinigkeiten die fertig gestellt werden müssen. Heino Lange erläuterte, dass nun ein barrierefreier Zugang zu dem Science Center Phänomenta an der Seite des Haupteingangs ab sofort möglich sei. Auf die Umsetzung der Barrierefreiheit im öffentlichen Bereich werde ganz besonders geachtet, versicherte Bürgermeister Dzewas. Dies beinhalte auch die Einführung von Leitlinien sowie Punktschrift, neben den Fahrstuhlknöpfen, für Menschen mit Sehbehinderungen.

Lüdenscheid, 27.07.2017