Flüchtlingsklasse der Volkshochschule zu Gast bei ERCO

Wie lassen sich Flüchtlinge integrieren? Sprachkurse tragen entscheidend dazu bei – und auch die Aussicht auf eine Arbeitsstelle vor Ort. Flüchtlinge, die an der Volkshochschule Lüdenscheid einen Deutschkurs belegen, nahmen jetzt an einer Info-Veranstaltung des Lüdenscheider Unternehmens Erco teil. Die Flüchtlinge begrüßten die Gelegenheit, zur weiteren beruflichen Orientierung erste Einblicke in ein Lüdenscheider Industrieunternehmen zu erhalten.

Wie im gesamten Gebiet der Bundesrepublik Deutschland ist die Flüchtlingssituation in Lüdenscheid momentan ein zentrales Thema. Im Zeitraum von 2015 und 2016 hat die Stadt mehrere Hundert Flüchtlinge aus Ländern wie Syrien, Irak, Afghanistan und Pakistan aufgenommen. Um die Integration zu erleichtern, bietet die örtliche Volkshochschule unter anderem Sprachkurse an. Eine der Klassen mit rund 15 Teilnehmern besuchte die Info-Veranstaltung bei Erco. Unter den Deutschlernenden befinden sich Fachkräfte mit naturwissenschaftlichen und wirtschaftswissenschaftlichen Abschlüssen, die sich in Lüdenscheid beruflich orientieren möchten. Für sie stellte die Veranstaltung eine willkommene Gelegenheit dar, sich über mögliche Berufsbilder zu informieren und Einblicke in ein Industrieunternehmen vor Ort zu erhalten. „Mich beeindruckt der hohe Organisationsgrad von Erco, beispielsweise die Produktionsanlagen im Fertigungsbereich“, kommentierte die Naturwissenschaftlerin Diana Brro, die aus Aleppo in Syrien stammt und seit fünf Monaten in Lüdenscheid lebt.

 Lüdenscheid, 21.04.2016