Bürgermeister Dieter Dzewas besucht das Unternehmen Eduard Hueck GmbH & Co KG

Geschäftsführer Thomas Utsch und Bürgermeister Dieter Dzewas
Geschäftsführer Thomas Utsch und Bürgermeister Dieter Dzewas

Am Donnerstag, dem 21. August 2015 hat Bürgermeister Dieter Dzewas das Unternehmen Eduard Hueck GmbH & Co KG besucht. Grund dafür waren die neuen Fördermöglichkeiten, die von dem Unternehmen angeboten werden.

Lüdenscheider Abiturientinnen und Abiturienten, die ein duales Studium in einer Ingenieurwissenschaft ergreifen möchten, sollen mit einem Stipendium von 500 Euro pro Semester unterstützt werden. Dieser Gedanke wurde vergangenes Jahr bei der 200-Jahr Feier des Unternehmens geboren. Hueck wird in den nächsten Tagen die Schulleitungen der Lüdenscheider Gymnasien und Berufskollegsanschreiben und auf die neue Fördermöglichkeit hinweisen. Gefragt sind bei den jungen Menschen nicht nur gute schulische Leistungen, sondern auch gesellschaftliches Engagement. Bewerbungen können direkt an die Geschäftsleitung des Unternehmens oder auch den Bürgermeister geschickt werden. Die Auswahlentscheidung erfolgt nach einem persönlichen Gespräch durch eine Jury, der neben dem Geschäftsführer und dem Bürgermeister auch die langjährige Schulleiterin des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Antje Malycha angehört, die das Unternehmen bei Einführung des Stipendiums kompetent beraten hat. Das traditionsreiche Lüdenscheider Unternehmen Eduard Hueck GmbH & Co. KG ist ein weltweit agierender Produzent und Anbieter von Aluminiumprofil-Systemen für Fenster-, Türen- und Fassadenanwendungen. Entsprechend ist das Unternehmen auf hochqualifizierten Nachwuchs angewiesen und ist sich mit dem Bürgermeister einig, dass dieser an den Standort Lüdenscheid gebunden werden sollte.

Lüdenscheid, 21.08.2015