Schulstraße - absolutes Halteverbot wird in einseitiges Parkverbot umgewandelt

Im Zusammenhang mit der Einrichtung einer Notunterkunft für Flüchtlinge in der ehemaligen Hermann-Gmeiner-Schule ist in der Schulstraße vorübergehend beidseitig ein absolutes Halteverbot für einen größeren Bereich angeordnet worden. Da von den Anliegern der Wunsch geäußert wurde, dies noch  einmal zu überprüfen, hat heute eine Ortsbesichtigung stattgefunden. Als Ergebnis der Besichtigung wird das absolute Halteverbot aufgehoben und in ein einseitiges Parkverbot in der Schulstraße auf der Seite der ehemaligen Schule umgewandelt. Der Parkverbotsbereich wird zudem auf die Hausnummern 70/72 bis  86 verkleinert. Da es sich bei der Schulstraße um eine schmale Straße handelt, bitte die Feuerwehr darum, weiterhin so zu parken, dass ein Durchkommen von Einsatzfahrzeugen gewährleistet ist. 

Lüdenscheid, 31.07.2015