Kammerkonzert mit Posaune und Klavier

Wiedersehen mit Cathy Strehmel in der städtischen Musikschule

Bild von der Posaunistin Cathy Strehmel
Am 15. März kommt es zu einem Wiedersehen mit Cathy Strehmel

Zu einer Matinee mit Posaune und Klavier lädt die Musikschule der Stadt Lüdenscheid am Sonntag, 15. März 2015, um 11.15 Uhr in den Kammermusiksaal ein. Dort gibt es ein Wiedersehen mit Cathy Strehmel, die dem Lüdenscheider Konzertpublikum sicher noch in Erinnerung geblieben ist. Sie war langjährige Schülerin der Musikschule im Fach Posaune, bis sie im Jahr 2013 ihr Musikstudium für Posaune bei Professor Olaf Ott an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler Berlin" aufnahm. Mehrere Teilnahmen am Wettbewerb „Jugend musiziert", die mit einem ersten Preis beim Bundeswettbewerb im Jahr 2012 gekrönt wurden, sowie Mitwirkung in verschiedenen Orchestern und diverse Teilnahmen bei Festivals und Meisterkursen kennzeichnen ihren bisherigen jungen Lebensweg.

Neben „Klassikern" der Posaunenliteratur werden an diesem Konzertvormittag auch drei Kompositionen des Lüdenscheiders Frank Zabel zu hören sein. Zwei dieser Werke werden am 8. März 2015 beim Skrjabin-Festival in Recklinghausen uraufgeführt: „Miniaturen für Posaune und Klavier" und „5 Preludes für Klavier zu vier Händen".

In der Matinee greift Frank Zabel selbst in die Tasten, unterstützt von Stefan Thomas, der langjähriger Lehrer für Klavier, Komposition und Musiktheorie an der Musikschule der Stadt Lüdenscheid ist.

Der Eintritt zu diesem außergewöhnlichen Konzert beträgt 7 Euro, ermäßigt 3,50 Euro.

Weitere Informationen gibt es im Sekretariat der Musikschule der Stadt Lüdenscheid, Altenaer Straße 9, unter der Rufnummer 0 23 51/17 24 26. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 10 Uhr bis 12 Uhr und Montag bis Donnerstag von 13 Uhr bis 16 Uhr.

Lüdenscheid, 05.03.2015