Sonderveranstaltung zur Kunstausstellung "Captain Future"

Öffentliche Führung mit Künstlergespräch

Junge im gelben Anzug mit durchsichtigem Helm auf dem Kopf hält Fernsteuerung in der Hand.
Bild aus der Ausstellung "Captain Future"

Am Sonntag, 18. Januar 2015, lädt die Städtische Galerie Lüdenscheid an der Sauerfelder Straße 14-20 um 15.00 Uhr zu einer öffentlichen Führung durch die Ausstellung "Captain Future" ein. Das Besondere an der Führung - die initiierenden Künstler, Dagmar Lippok und Jens Sundheim werden vor Ort  die Entstehung und Umsetzung der zu sehenden Kunstwerke erläutern. 

Bei der Ausstellung "Captain Future" handelt es sich um ein Fotografie- und Kunstprojekt der beiden Kunstschaffenden, in Zusammenarbeit mit Kindern und Jugendlichen der Förderschule an der Höh.

Im Rahmen der noch bis zum 25. Januar in der Städtischen Galerie Lüdenscheid zu sehenden Ausstellung werden Dagmar Lippok und Jens Sundheim im Gespräch mit Thomas Wosnitza, stellvertretender Leiter der Schule an der Höh, und Dr. Susanne Conzen, Leiterin Städtische Galerie Lüdenscheid, die Entstehung und Umsetzung des Fotografie- und Kunstprojekts „Captain Future" darlegen. Das Projekt fand im Rahmen des Landesprogramms Kultur und Schule NRW statt. Unter Lippoks und Sundheims Anleitung entstanden im eigens in der Schule für jeweils eine Woche errichteten Fotostudio die Fotoserien ,Glam', ,Captain Future' und ,Sportschau'. Jugendliche aus verschiedenen Oberstufenklassen erhielten Gelegenheit, mit Hilfe einfacher selbst gestalteter Requisiten und Kostüme Ideen für Performances vor der Kamera zu entwickeln oder sich als Fotografen, Visagisten oder Kostümbildner auszuprobieren. Es entstanden Fotografien, mal ironisch, mal glamourös, wie es der schillernde Titel verspricht, aber auch ruhige und sehr persönliche Portraits.

Zur Ausstellung ist ein Katalog im Verlag von Seltmann PrintArt erschienen, der in den Museen der Stadt Lüdenscheid erhältlich ist.

Der Werdegang der beiden beteiligten Künstler stellt sich wie folgt dar: 

Dagmar Lippok studierte visuelle Kommunikation an der Fachhochschule Dortmund. Sie war Stipendiatin der NRW Kunststiftung und ist seit 2011 Künstlerin im Netzwerk „Künstlerhaus Dortmund". Ihre Werke hat sie bereits europaweit ausgestellt. 

Jens Sundheim studierte Fotografie an der Fachhochschule Dortmund und an der University of Plymouth in Exeter, England. Seine Arbeiten wurden vielfach international gezeigt , u.a. in Zürich, Madrid, Wien, Berlin, Barcelona, Moskau, New York und Tokio.